10. Juli 2016

Vom Leben eines Esels (4)

Notizen zu Au Hasard Balthazar von Robert Bresson 

 

Warum ein Tier? Warum ein Esel? Ein Modell, keine Identifikation, kein erzwungenes (manipuliertes?) Mitgefühl. Wir müssen am Leben des Esels teilnehmen, nicht der Esel nimmt an unserem – von aufmerksamkeitheischender und mitleiderregender Kunst vollgestopften – Leben teil. Dieser Esel kann uns nicht belügen. Er kann nicht schauspielern, er kann nicht darstellen.

Er ist – Esel.

1. Juli 2016

Vom Leben eines Esels (3)

Notizen zu Au Hasard Balthazar von Robert Bresson


Kinematograph statt Kino. Modelle statt Schauspieler. Die ejakulative Kraft des Auges. Natürliche Stimme. Stimme und Gesicht. Kontinuierlich glauben. Unvorhersehbare Empfindungen. Allmacht der Rhythmen. Die collocazione der Bilder und Töne.  

Bresson über seine Filmkunst.

 

Balthazar wird angeschossen und stirbt auf einer Wiese im Angesicht einer Herde Schafe.